Freitag, 2. Januar 2015

[Filmkritik] Fast verheiratet

Originaltitel: The Five-Year-Engagement
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2012
Länge: 124 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Regie: Nicholas Stoller
Besetzung: Jason Segel, Emily Blunt, Chris Pratt, Alex Eilhauer, Alison Brie, Rhys Ifans


Inhalt


Gourmetkoch Tom und Studentin Violet treffen sich bei einer Silvesterparty in San Francisco, und genau ein Jahr später macht Tom ihr einen nervösen Heiratsantrag. Ihr zuliebe gibt er seine Stellung in einem In-Restaurant auf, und zieht mit ihr ins langweilig-frostige Michigan. Dies führt zu konstanten Verzögerungen, und fünf Jahre später sind sie immer noch nicht verheiratet. Die Beziehung und Toms Ego gelangen an einen Tiefpunkt, doch ihre Liebe überwindet alle Hindernisse.
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung


*Spoiler*
Diesen wundervollen Film hatte ich mir aus der Bücherei ausgeliehen, da ich Jason Segel mag und ich dachte, dass man bei Emily Blunt eigentlich nivht viel falsch machen kann. Wie sich herausstellte, leider ein Irrtum.
Leider fehlt den beiden in diesem Film jeglich Chemie. Vielleicht sind mir die beiden aber auch einfach nur unsympatisch, da ich die beiden strunz dämlich finde. Ich persönlich kann ihre Handlungen nicht nachvollziehen und es wird wirklich mit jedem Mist irgendwie versucht lustig zu sein. Das ist der Film leider gar nicht. Wobei es ja auch eine Tragikomödie (?) sein soll. Stand zumindest auf der DVD Hülle. Naja, tragisch war für mich vor allem. dass er so langweilig gewesen ist. Der Film geht auch einfach viel zu lang. Die Mitte bis nahe am Ende des Films waren zum größten Teil überflüssig. Es passiert gefühlt fast nichts und die Charaktere nerven einfach nur.
Am Ende tun sie es einfach ganz schnell und haben es dann endlich erledigt. Als wäre das verheiratet sein die Lösung all ihrer Beziehungsprobleme. Aber wenigstens hat man es da dann auch als Zuschauer hinter sich.

Fazit

Bloß die Finger von diesem Film lassen, wenn ihr nicht gerade zwei Stunden eures Lebens verschenken wollt. Ich bin auf jeden Fall froh ihn nur ausgeliehen zu haben und mich damit für immer von ihm scheiden zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar! ♥♥♥
Bitte beachte, dass Beleidigungen und Spam ohne Vorwarnung gelöscht werden.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...