Donnerstag, 12. Dezember 2013

[Filmkritik] Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!

Eckdaten

Originaltitel: Beautiful Creatures
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2013
Länge: 124 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Regie: Richard LaGravenese
Besetzung: Alden Ehrenreich, Alice Englert, Jeremy Irons, Viola Davis, Emmy Rossum, Thomas Mann und Emma Thompson


Meine Meinung

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen diese Kritik in einem Rutsch mit der von "Das hält kein Jahr" und "Der Fluch der zwei Schwester" zu schreiben. Aber was soll man zu einem Film sagen, den man da eigentlich schon vergessen hat. Klar kann ich mich noch sehr gut an alles erinnern, aber als ich die Kritik schreiben sollte fiel mir einfach der Film nicht mehr ein. Ich hatte es einfach vergessen. Erst später dachte ich: "Hast du da nicht einen FIlm vergessen?"
Ein Film an den man keine großen Erwartungen hat, der hat ersteinmal den Vorteil gegenüber anderen, dass man dadurch weniger enttäuscht von ihm sein kann, da er ja schonmal nicht die Erwartungen untergraben kann. Bandwurmsatz, aber ich denke mal, dass klar ist was ich meine.
Die Story ist ganz nett, hat man zwar mit sichereit schon irgendwo einmal gehört, aber vielleicht wird es ja trotzdem ganz nett. Ein Junge hasst seine Stadt und möchte nichts lieber als sie verlassen. Dann trifft er auf die Neue und die beiden verlieben sich, weil sie ja so viel gemeinsam haben. So als irgendwie Außenseiter und so.
Ich muss gestehen, dass mir in den ersten drei Minuten schon fast überlegt hatte den Film wieder auszuschalten. Irgendwie ging Ethan mit der Beschreibung seiner Stadt und seines Lebens doch ziemlich auf die Nerven. Beim ersten Schauen erübrigte sich das allerdings, da ich nach fünf Minuten sowieso eingeschlafen war.
Beim zweiten Versuch habe ich dann knallhart durchghalten. Der Film lässt sich allerdings viel zu viel Zeit um sich zu entwickeln. Eine Straffung hätte ier ganz gut getan. Irgendwie musste ich während des schauens öfter daran denken, dass der Film ist wie die Umgebung in der er spielt. Irgendwie träge. Eine Spielzeit von sage und schreibe 124 Minuten, die leider überhaupt nicht ausgenutzt wurde.

Ich denke mal nicht, dass ich spoilere, wenn ich hier erwähne, dass die beiden Protagonisten Ethan und Lena sich unsterblich ineinander verlieben. Wie könnte es auch anders sein? Aber zwischen den beiden jungen Darstellern herrscht überhaupt keine Chemie, wie man so gerne sagt. Irgendwie nehme ich es den beiden einfach nicht ab, dass sie sich ach so sehr lieben. Die Darstellerin ist mir zu Anfang auch irgendwie etwas unheimlich, was sich im verlauf de Films allerdings ein bisschen legt.

Die Nebendarsteller, mit Emma Thompson und Jeremy Irons eigentlich gut besetzt, können den Film leider auch nicht mehr retten. Zwar gibt es eine nette Szene zwischen den beiden, aber eine gute Szene macht ja noch lange keinen guten Film.
Wobei mir einfällt, dass Jeremy Irons schon in Eragon für mich ein Totalausfall war.
Gefallen hat mir Kyle Gallner, den ich noch aus Veronica Mars Zeiten kenne und bei dem ich mich immer wieder freue ihn hier und da in kleineren Rollen zu sehen. Seine Rolle als Larkin Ravenwood sorgt wenigstens für einige Schmunzler

Fazit

Wieder einmal eine Buchverfilmung die auf den Zug der vielen vorangegangen Jugendbuchverfilmungen aufspringen will und dabei leider alles falsch macht. Ohne Spannung wird die Geschichte runtergeleihert und ist schneller vergessen als gesehen.


Na, noch wer interesse an dem Film?

Bye Dulcis

Donnerstag, 5. Dezember 2013

[Filmkritik] Das hält kein Jahr

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Produktionsland: United Kingdom
Originaltitel: I Give It A Year
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2013
Länge: 97 Minuten
Altersfreigabe: FSK 12
Regie: Dan Mazer
Besetzung: Simon Baker, Rose Byrne, Anna Faris, Minnie Driver, Jason Flemyng und Rafe Spall


Inhalt

Obwohl Freunde bereits beim Hochzeitsbankett unken, ihre Ehe würde kein Jahr halten, heiraten die frisch verliebte PR-Agentin Nat und Schriftsteller Josh mit großer Zuversicht, zwölf Monate schadlos zu überstehen. Noch vor Ablauf dieser Frist haben die Geschäftsfrau und der Sofasurfer bewiesen, wie wenig sie verbindet. Sie passen einfach nicht zueinander, und als Joshs liebenswerte Ex Chloe wieder auftaucht, während Gentleman Guy Nat im Büro schöne Augen macht, ist Nibelungentreue gefragt - oder Mut zur Scheidung.
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Schon alleine um Simon Baker [The Mentalist] zu sehen, lohnt es sich ja den Film anzuschauen.
Ich muss ja sagen, dass ich diesen Film ohne große Erwartungen eingelegt habe. und kann sagen, dass ich positiv überrascht war.
Das lag allerdings nicht gerade an der doch sehr vorhersehbaren Story, sondern ander charmanten Erzählweise und den tollen Darstellern (Hallo, Simon Baker). Diese bringen die etwas
Ich liebe diesen Ansatz muss ich ja gestehen. Ein Paar, bei dem schon die besten Freunde während der Hochzeit unken, dass diese Ehe nicht mal den ersten Jahrestagerleben wird. Ist doch schonmal ein guter Anfang oder nicht? Vor allem die Sticheleien zwischen dem Ehepaar, welches diese Prognose aufstellt, sind immer wieder wunderbar anzusehen und für einige Lacher gut. Toll anzusehen sind dabei Minnie Driver und Jason  Flemyng, den ich bisher nur in "Primevil - Die Rückkehr der Uhrzeitmonster" wirklich aufgefallen ist, überzeugen als ständig zänkerisches Ehepaar.
Eine kleine Verwicklung jagt die nächste. Vor allem das Nat ihrem neuen Aufraggeben verschweigt, dass sie verheiratet ist und er daraufhin immer verrücktere Annäherungsversuche startet, ist in diesem Fall sehr nett anzusehen.

Was hält ein Paar eigentlich zusammen? Und bleiben Nat und Josh am Ende verheiratet oder hält es wirklich kein Jahr?

Fazit

"Das hält kein Jahr " ist zwar keine wahnsinnig außergewöhnliche Liebesgeschichte, aber ein netter Film für zwischendurch mit guten Darstellern. Und hallo? Simon Baker sagt doch schon alles ;)


Habt ihr eine Meinung zu "Das hält kein Jahr"?


Bye
Dulcis

Sonntag, 1. Dezember 2013

[Reis-tastisch] Wochenfazit zum Oryza Reis

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Die Bewertung erfolgt aus Grund meiner Eigenen Meinung und im Bezug auf die von mir ausprobierten Rezepte, wobei ich mir den Reis immer direkt nach dem fertigen Kochen angesehen und auch probiert habe.
Weitere Meinungen habe ich mir von meiner Familie eingeholt.

Bei Oryza konnte man sich als Reistester bewerben. Man sollte dazuschreiben, wieso gerade man selbst als Tester in Frage kommt. Darauf habe ich geantwortet, dass es langweiligen weißes Reis (ich wusste nicht einmal, dass es Jasminreis war) und ich mich freuen würde, wenn Oryza mir zeigen würde, dass Reis auch anders sein kann. Abwechslungsreich und einfach mehr als nur eben dieser langweilige weiße Reis.
Ob Oryza das geschafft hat, könnt ihr nun nachlesen.


Oryza Basmati und Wildreis

Inhalt Oryza Basmati und Wildreis: Basmati Reis 85%, Wildreis 15%
Inhalt: 500g

Rezept:

Beschreibung
Oryza Basmati und Wildreis vereint die edelsten Reissorten zweier Kontinente zu einem Geschmackserlebnis der ganz besonderen Art: Der exotische Basmati aus Fernost trifft mit seinem feinen, natürlichen Aroma auf den nussigen, schwarzen Wildreis aus dem Norden Amerikas.

Meinung
Als ich in die Küche kam. während der Reis gekocht hat, habe ich mich zuerst über den komischen Geruch gewundert. Nicht schlecht, sondern einfach nur ungewohnt. Meine Mutter meinte, es würde ein bisschen nach Gras/ Wiese riechen.
Der Wildreis ist härter als der Basmatireis und mach die Mischung sehr interessant. Dadurch ist es auch insgesamt etwas fester im Biss, was mir persönlich sehr gut gefällt.

Mein Fazit: Sehr lecker und eine willkommene Abwechslung
Familienfazit: Die fanden ihn auch sehr lecker. Meine Mutter meinte auch, dass er ein bisschen nussig geschmeckt hat. Im Gegensatz zu mir hat sie scheinbar einen besseren Geschmackssinn.
Mein Vater hat sich entgegen seiner sonstigen Essgewohnheiten mal einen Nachschlag gegönnt.



 

Oryza Jasminreis

Inhalt Oryza Jasminreis: Thai-Jasmin Reis 100%
Inhalt: 500g

Beschreibung
Die feine ORYZA Jasmin Reis Komposition ist etwas ganz Besonderes: Durch die Kombination von erlesenen Langkorn-Weißreis mit dem hauchzarten, fernöstlichen Aroma des traditionellen Jasmin-Duftreises entwickelt sich ein einzigartiger Geschmack. Ideal für alle asiatischen Gerichte, die mit Stäbchen gegessen werden. 

Meinung
Jasminreis ist das was wir immer zu Hause als Reis essen. Dazu gab es diese Woche leider kein Rezept, weil meine Mutter nochmal Curry machen wollte.

Was mir bei dieser Mischung sofort aufgefallen ist, dass der Oryza Jasminreis nicht im geringsten matschig ist. Dies ist bei unserem anderen Reis sonst meist immer der Fall.
Mir hat der Reis sehr gut geschmeckt und ich werde ihn mit Sicherheit wieder kaufen.

Mein Fazit: Es ist der weiße Reis, aber er ist ganz anders als der den wir sonst haben und das finde ich klasse.
Familienfazit: Hab hier leider vergessen nachzufragen, es hat sich aber auch niemand beschwert.




Oryza Trigrano

Inhalt Oryza Trigrano Reis: Langkorn-Parboiled-Reis 70%, roter Camargue-Reis 15%, Wildreis 15%
Inhalt: 500g

Rezept:

Beschreibung
Die ORYZA TRIGRANO REIS-Mischung aus ausgewähltem Langkorn-Parboiled-Reis, rotem Camargue-Reis und edelstem Wildreis ist für Augen und Gaumen gleichermaßen ein Erlebnis. So kontrastreich wie die optische Verführung ist auch der Geschmack der schwarz-rot-weißen Komposition mit dem unverwechselbaren Aroma. Der besondere Hochgenuss für alle Reisfreunde, die höchsten Wert auf Naturbelassenheit ohne Zusätze von Kräutern und Gewürzen legen.

Meinung
Oryza Trigrano Reis schmeckt mir von allem am besten. Sehr bissfest. Wenn ich mich ganz doll darauf konzentriere etwas zu schmecken, dann bilde ich mir ein es würde nussig schmecken, aber ich weiß ja nicht.
Auf jeden Fall hat mir der Reis sehr zugesagt.

Fazit: Den wird es mit Sicherheit bald wieder geben.
Familienfazit: Mein Vater sagte einfach nur ganz präzise, dass er ihn gut fand. Meine Mutter hat der Reis ein wenig an den Oryza Basmati und Wildreis erinnert und sie hat seine Bissfestigkeit mit Wildreis verglichen. Ihr hat es auch gut geschmeckt.




Oryza Risotto und Paella Reis

Inhalt Risotto und Paella Reis: Mittelkornreis 100%
Inhalt: 500g


Beschreibung
Seine zart-aromatische, weiche Hülle und sein dennoch bissfester Kern haben diesen feinen Mittelkorn-Reis zum beliebtesten Reis in der traditionellen, mediterranen Küche gemacht. In Brühe, Fond oder Wein gekocht, eignet er sich besonders für herzhafte mediterrane Spezialitäten wie Risotto und Paella. Er ist der ideale Reis für alle Liebhaber vielseitiger, südeuropäischer Kochkunst.
 
Meinung
Von Risotto habe ich bisher immer nur gehört, wie kompliziert dieser zu machen ist. Dies hier war also unser erstes Zusammentreffen. Und ich muss sagen, dass ich ganz interessant finde. Der Oryza Risotto und Paella Reis klebt geradezu am Löffel. Damit kann man auf einem Teller bestimmt tolle Sachen bauen.
Wahnsinnig sättigend.

Fazit Ganz nett, muss ich aber nicht unbedingt wieder haben oder vielleicht mal mit einem anderen Gericht.
Familienfazit: Das Oryza Risotto hat neben mir nur meine Mutter gegessen und ihr hat es sehr gut geschmeckt. Sie hat es auch noch in Risottoform, sprich mit mehr Flüssigkeit, gegessen.


Wochenfazit:

Ich habe wirklich Probleme bei den Oryza Reissorten, oder einfach allgemein eine richtigen Geschmack aus zu machen. Bzw. habe ich wirklich Probleme etwas herauszuschmecken oder explizit zu sagen, dass der Oryza Reis danach schmeckt. Meine Mutter hingegen meinte, dass sie einen unterschied herausschmeckt, während ich vor allem einen unterschied in der Bissfestigkeit festgestellt habe.
Aber darauf kommt es für mich auch nur bedingt an. Ich mag vor allem die Abwechslung an Beilagen und da tut der Reis genau was er soll.  Er bringt mir immer wieder neues auf den Tisch und deshalb werde ich sicher noch die ein oder andere Sorte ausprobieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren
Dulcis

Samstag, 30. November 2013

[Reis-tastisch] Oryza Risotto und Paella Reis: Tomatenrisotto

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Das erste Risotto. Irgendwie dachte ich, dass Risotto immer etwas flüssiger wäre.
Edit: Meine Mutter hat mich darüber informiert, dass es noch anders war bevor ich kam. Da ich an diesem Tag sehr spät nach Hause gekommen bin, hatte der Reis die gesamte Flüssigkeit bereits aufgenommen.




Da meine Mutter, wie schon gesagt, gekocht hat und sich nicht erinnern konnte wie es war hat es etwas gedauert dieses Rezept wieder zu finden. Okay, Browserverlauf sei dank.
Das Rezept hatte vier unterschiedliche Abwandlungen und  ist von Chefkoch.

Hier also nun mit einiger Verspätung das Rezept:
1 kleine Zwiebel
60g Butter
200g Risottoreis hier. Oryza Risotto- und Paellareis
450 ml Gemüsebrühe
1 Prise Salz
1 EL Kräuter, fein gehackt, nach belieben

Für Tomatenrisotto:
1 Knoblauchzehe in Scheiben
 2 EL Tomatenmark
4 Tomaten
2 EL gehacktes Basilikum
2-3 EL Parmesan
Sals und Cayennepfeffer


Anleitung
1 kleine Zwiebel abziehen und würfeln. 60g Butter in einem Topf zerlassen. Die Zwiebelwürfel darin andünsten. 200g Risottoreis hinzufügen und glasig dünsten. Etwas Brühe hinzugießen, zum Kochen bringen und den Reis unter gelegentlichem Umrühren bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten mit Deckel quellen lassen, dabei nach und nach die Brühe hinzufügen.
Risotto mit Salz abschmecken, in eine vorgewärmte Schüssel füllen und mit Kräutern bestreuen.

Abwandlung für ein Risotto mit Tomaten:
Zusätzlich 1 abgezogene, in Scheiben geschnittene Knoblauchzehe mit den Zwiebelwürfeln in 20 g Butter und 2 EL Olivenöl andünsten. Den Reis hinzufügen und glasig dünsten. 2 EL Tomatenmark unterrühren. Brühe dazugeben und wie oben angegeben garen. Zum Schluss 4 enthäutete, in Spalten geschnittene Tomaten unter den Risotto mischen und kurz darin erwärmen. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und mit 2 EL gehacktem Basilikum und 2–3 EL geriebenem Parmesan-Käse bestreuen.



Viel Spaß beim nachkochen
Dulcis

Donnerstag, 28. November 2013

[Filmkritik] Der Fluch der 2 Schwestern

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Originaltitel: The Uninvited
Produktionsland: USA
Originalsprache: Englisch
Erscheinungsjahr: 2009
Länge: 78 Minuten
Altersfreigabe: FSK 16
Regie: Charles Guard und Thomas Guard
Besetzung: Emily Browning, Elizabeth Banks und Arielle Kebbel


Inhalt


Anna musste nach dem tragischen Tod ihrer Mutter längere Zeit im Krankenhaus verbringen. Nun kehrt sie nach hause zurück und muss schockiert feststellen, dass ihr Vater sich neu verlobt hat - ausgerechnet mit Rachael, der ehemaligen Pflegerin ihrser Mutter. In ihrer ersten Nacht zu Hause wird Anna vom Geist ihrer Mutter heimgesucht, die ihre Tochter eindringlich wart: Rachael führt nichts Gutes im Schilde. Gemeinsam mit ihrer Schwester versucht Anna verzweifelt, ihren Vater davon zu überzeugen, dass seine Verlobte nicht die ist, für die sie sich ausgibt. Was eine glückliche Familienzusammenführung sein sollte, entwickelt sich zu einer brutal eskalierenden Schlacht zwischen einer Stiefmutter und ihren Stieftöchtern...
(Quelle: Amazon.de)

Meine Meinung

Der Film ist ein Remake von "A tale of two Sisters", der schon ewig bei mir herumliegt und bei dem ich mich bisher nicht dazu durchringen konnte ihn mir anzusehen. In der Regel sollen die Originale von der Erzählweise her besser sein. Vielleicht sollte ich ihn mir mal ansehen.
Aus irgendeinem Grund hatte ich mir wirklich viel von "Der Fluch der 2 Schwestern" erhofft.
Der Film fängt auch nett an, die Schauspieler sind durchweg nett anzusehen (hey, Elisabeth Banks, bekannt aus "Die Tribute von Panem" als Effie Trinket), die Story klingt interessant und der Anfang gestaltet sich auch ganz interessant.
Das hielt leider nicht all zu lange an.
Zum Ende oder sogar schon zur Mitte des Films hin habe ich mich leider immer mehr gelangweilt, weil ich quasi irgendwie schon auf die Auflösung gekommen bin. Vielleicht kenne ich einfach schon zu viele Filme und kann so etwas  vorhersehen, aber ich finde es sehr schade, dass am Ende keine Überraschung auf mich gewartet hat die meine Welt erschüttert hat. Kann das jemand verstehen?
Ich habe die ganze Zeit nur noch darauf gewartet, dass endlich die Auflösung kommt, um mich in meiner Annahme zu bestätigen.  Bis dahin war es dann für mich eben weniger spannend.
Zugegebenermaßen hat mich das Ende dann doch noch überrascht. Zwar nicht viel, aber die letzte Ungereimtheit wurde noch aufgeklärt. Zwar nicht viel, aber wenigstens etwas.

Fazit

Meine vielleicht zu hohen Erwartungen an den Film wurden enttäuscht. Vorhersehbar und wenig gruselig. Vielleicht ist das Original ja besser.


Kennt jemand den Film? Wie fandet ihr ihn? Oder sind Horrorfilme vielleicht gar nicht so euers?


Bye
Dulcis

Donnerstag, 21. November 2013

[Reis-tastisch] Oryza Basmati und Wildreis mit Currygeschnetzeltem

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Schon wahnsinnig spät, aber immer noch heute.
Meine Mutter kam spät nach Hause und ich musste sie erst noch nach dem Rezept fragen.
Wir nenne es immer Geschnetzeltes, wie genau sich Geschnetzeltes definiert weiß ich aber nicht. Es ist mehr ein Curry was weiß ich nicht Gericht.
Zum Geschnetzeltem gab es den Oryza Basmati und Wildreis.


Den 500g Oryza Basmati und Wildreis nach der Packungsanleitung zubereiten.
Zuerst schneidet man 1 kg Hähnchenfleisch klein und bräht es  in einer Pfanne an, je nachdem wie man es selbst mag. Danach gibt man 2 tl (oder nach belieben) Currypulver hinzu und bräht dieses kurz mit. Das sollte man allerdings nicht zu lang machen, da das Currypulver sonst bitter wird.
2 tl Speisestärke in ca. 500 ml Wasser auflösen und zum Hähnchenfleisch und dem Currypulver geben.
Zum Schluss gibt man 600 ml Sahne hinzu und lässt alles eine Zeit lang köcheln, damit es ein wenig eindicken kann.

Oryza Basmati und Wilreis und Currygeschnetzeltes zusammen auf einen Teller geben und anschließend lecker essen.

Gute Nacht
Dulcis

Mittwoch, 20. November 2013

[Reis-tastisch] Oryza Trigrano Reis mit Wildlachs und Brokkoli

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!

Heute folg also das erste Rezept mit dem Oryza Trigrano Reis. Bei diesem Reis hatt ich direkt das Gefühl, dass unbedingt Lachs dazu gehört.
Entgegen meiner Meinung, dass man dazu vermutlich richtig viele tolle Rezepte finden würde, gab es da eigentlich gar nicht so viel. Also habe ich mich für einfach Lach mit Brokkoli.


Ehrlich gesagt hab ich dafür eigentich gar kein richtiges Rezept.
Für 4 Personen haben wir die ganzen 500g Oryza Trigrano Reis nach Anleitung gemacht.
Dann 4 Stücke Lachs ebenfalls nach der Packungsanleitung mit Zitrone, Pfeffer und Salz gewürzt und gebraten.
1 kg Brokkoli kleingeschnipptelt und in möglichst wenig Flüssigkeit gedämpft.
Also haben wir alles ziemlich frei nach Schnauze gemacht. War aber lecker. Wer mag kann auf den Brokkoli auch ein bisschen Sauce Hollandaise machen.

Viel Spaß beim ausprobieren.

Schönen Abend noch
Dulcis

Dienstag, 19. November 2013

[Ankündigung] Reis-tastische Woche mit Oryza Reis

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
-Tastische Wochen

Während der -tastischen Wochen werde ich euch mit unterschiedlichen Themen beglücken., zu denen eine Woche lang jeden Tag ein neuer Post erscheinen wird.
Beginnen werde ich, wie auch die Überschrift eindeutig verraten dürfte, mit einer Woche zum Thema Reis.

Mir wurde, zusammen mit 4 anderen Bloggern, von Oryza ein Testpaket mit je 4 unterschiedlichen Sorten Oryza Reis zur Verfügung gestellt.

Ich habe erhalten:
  • Oryza Jasmin Reis
  • Oryza Basmati und Wildreis
  • Oryza Risotto und Paella Reis
  • Oryza Trigrano



In den nächsten Tagen erwartet euch zu jedem Reis immer ein Rezept und am Ende dann meine Meinung zu den einzelnen Reissorten.

Ich hoffe ihr freut euch genau so sehr wie ich mich.

Schönen Abend noch
Dulcis

Montag, 18. November 2013

Essence LE - Happy Holidays

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Ich habe bereits letzte Woche die Essence Happy Holidays LE gefunden. Irgendwie hatte ich gedacht, dass diese Essence Limited Edition Sweet Holidays heißt, aber naja.
Bei den drei Metallic Eyeshadow 01 sugar plum fairy, 02 santa, baby! und 03 light up the tree! gab es leider keine Tester, weshalb ich keinen davon mitgenommen habe. Die Farben sahen aber alle sehr nett aus.
Der Nagellack Snow Flake Topper 01 season's greetings! war irgendwie seltsam. Den Gedanken an eine Schneekugel, der hier mit Sicherheit beabsichtig war, fand ich ganz nett. Aber alles hatte sich wirklich unten abgesetzt und das war mir dann doch etwas zu suspekt. Die anderen fand ich auch nicht sonderlich interessant. Auch weil ich kein Fan von vorgegebenen Kombinationen bin.
Das Haargummi sah leider doch sehr billig aus. Ich hatte , passend zur anstehenden Jahreszeit, auf kleine Glöckchen gehofft, aber leider sind es nur zwei Kugeln.
Naja und der Rest ist meiner Meinung nach nicht unbedingt der Rede wert.

Gekauft habe ich diese beiden Produkte:



Essence Happy Holiday False Lashes 01 Golden Girl


Die Essence Happy Holiday False Lashes 01 Golden Girl hatten mir schon auf den Promobildern sehr gut gefallen.
Ich benutze Falsche Wimpern eigentlich nicht, wollete mich aber gerne einmal daran versuchen. Dafür gibt es sich mal irgendwann eine tolle Gelegenheit. Da ich mich mit Wimpern nicht auskenne kann ich auch nichts genaueres dazu sagen, aber mir gefallen sie auf jeden Fall sehr gut.
Den Essence Happy Holiday False Lashes 01 Golden Girl lag auch der Essence Eyelash Glue bei.



Essence Nail Sweets 01 Season's Greetings! 


Auch dieses Set hatte mir auf anhieb gefallen. Über solche Nageldeko hört man teilweise nichts gutes, weil sie einfach nicht am Nagel halten will.
Ich habe sie noch nicht ausprobiert die einzelnen Verzierungen gefallen mir allerdings sehr gut.



Enthalten hat das Essence Nail Sweets 01 Season's Greetings! Paket die folgenden 5 unterschiedlichen  Nagelverzierungen.
Den Nail Sweets lag Nagelkleber bei.



Wie hat euch die LE gefallen? Habt ihr vielleicht auch etwas gekauft? 


Gruß
Dulcis

Sonntag, 17. November 2013

Make Up Dreamz 15: CereCere

1 Sonnenstrahl | Schreib mir einen Kommentar!
Schon mehrmals vorgenommen und es dann doch, trotz genug Zeit, irgendwie nicht gemacht.
Diesmal wollte ich das nicht passieren lassen. Hier also nun mein Beitrag zur 15 Runde der Schminkaktion Make Up Dreamz von Talasias Dreamz zum Thema CereCere, einen Charakter aus dem Sailor Moon Universum.
Ich kann einfach keine Lidschatten einzeln auftragen und dann Verblenden. Irgendwie sieht am Ende alles aus wie ein Einheitsbrei.



Benutzt habe ich die folgdenden Sachen:

Artdeco  Eyeshadow Base
Essence Lidschatten 08 SUMMER LOVE
Alverde Gebackener Lidschatten 40 Blütenmeer
P2 ColorSignals Lidschatten 020 Screming Pink
P2 Color Party eyeshadow stick 20Saturday Night Fever
Urban Decay 24/7 Glode-on Eye Pencil Zero
Alverde Transparentes Augenbrauengel
 Catrice Cosmetics Lashes to kill Mascara
Manhattan False Lash Effect Mascara

Wie gefällt es euch und habt ihr vielleicht auch teilgenommen?


Bye
Dulcis

Sonntag, 10. November 2013

Immer wieder Sonntags ... #018

1 Sonnenstrahl | Schreib mir einen Kommentar!
Besser spät als nie. ;)

 105 Nagellacke in eine Schublade sortiert ...

... festgestellt noch mehr Lack in einem Oiliy 
Kometischtäschchen/ Kulturbeutel zu haben.

 Mein erster Yogi Tea. Yeah :D

2x Yogi Sprüche

RedFriday ... man sieht mein Gesicht da ror aus. o.O

|Gesehen| Viele YouTube Videos
|Gehört| Bisschen Sara Bareilles und John Sinclair
|Gelesen| Nur nen paar Seiten Crossfire 2
|Getan| Nichts besonderes
|Gegessen| Lecker Gurke. Döner.  
|Gefreut| Wieder gesund zu sein.
|Gekauft| Einige Kleinigkeiten. Endlich ein Stabfeuerzeug bei dm.
|Geärgert| So direkt fällt mir nichts ein.
|Gewünscht| Das mein Zimmer mal aufgeräumt ist, aber sowas macht sich ja leider nicht von allein. >.<
|Gewundert| Wie schnell man doch einen Schrank einräumen kann, wenn man erstmal ein bisschen vorsortiert hat.
|Geklickt|Das was ich sonst auch so klicke. Dshini, Facebook, Blobs
|Gestaunt|Wie viel noch an Make-up in meinen kleinen Schrank passen würde.

Gute Nacht
Dulcis

[BuR] Crossfire - Versuchung von Sylvia Day

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Irgendwie hatte ich in letzter Zeit weniger Lust etwas zu lesen und dachte mir, vielleicht einfach etwas zu lesen, dass gerade wohl sehr beliebt ist. Einen Erotikroman. Leider gab es den Prototyp von gerade erfolgreichen Erotikromanen "Fifty Shades of Grey" nicht in der Bücherei, also habe ich mich für dieses Buch entschieden.


Eckdaten

Autorin: Sylvia Day
Taschenbuch: 416 Seiten
Verlag: Heyne Verlag
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453545583
ISBN-13: 978-3453545588


Inhaltsangabe

Die Uniabsolventin Eva Tramell tritt ihren ersten Job in einer New Yorker Werbeagentur an. An ihrem ersten Arbeitstag stößt sie in der Lobby des imposanten Crossfire-Buildings mit Gideon Cross zusammen - dem Inhaber. Er ist mächtig, attraktiv und sehr dominant. 
Eva fühlt sich wie magisch von ihm angezogen, spürt aber instinktiv, dass sie von Gideon besser die Finger lassen sollte. Aber er will sie - ganz und gar und zu seinen Bedingungen. Eva kann nicht anders, als ihrem Verlangen nachzugeben. Sie lässt sich auf ein Spiel ein, das immer ernster wird, und entdeckt ihre dunkelsten Sehnsüchte und geheimsten Fantasien.


Meine Meinung

Natürlich ist dieses Buch fern ab von unserer Realität. Allerdings schauen wir uns auch immer liebend gerne Serien an, die nicht viel mit unseren Lebenssituationen zu tun haben. 
Die Charaktere sehen alle super aus, sind natürlich auch über alle Maßen erfolgreich in dem was sie tun und damit es natürlich nicht danach aussieht, als wäre dies eine perfekte Welt, bekommen die beiden Hauptcharaktere natürlich einen mächtig an der Waffel. Um beim Erotikroman zu bleiben hat es, bei beiden, mit Sex zu tun.
Insgesamt, wenn man die Story betrachtet ist sie ganz okay. Wobei, wenn ich jetzt darüber nachdenke, dann hat die gesamte Geschichte wirklich nur mit Sex zu tun. Eine wirkliche Handlung abseits davon bekommt man eigentlich nicht. Schließlich dreht sich alles um das Verlangen der beiden Nacheinander und ihre Beziehung, welche von ihren Problemen aus der Vergangenheit überschattet wird. Viel Handlung und Entwicklung steckt da nicht unbedingt dahinter.
Würde man den Sex weg lassen, könnte man die bisherigen drei erschienenen Bände sicher in einem zusammenfassen.
Die Schreibweise ist sehr einfach, weshalb man sehr schnell mit diesem Machwerk durch ist. Aber was mich stört, ist die ständige wiederholung, wie sexuell geladen und, tut mir leid aber ich sage es einfach mal so wie es ist, notgeil die Protagonistin auf Gideon ist. Ist ja soweit schön ung gut, aber es muss ja nicht jedes mal erwähnt werden, was an ihm sie alles scharf werden lässt.
Ich habe wirklich keine Ahnung, ob ich das zweite Buch noch lesen werde oder nicht. Und danach würde es ja noch weiter gehen. Immerhin warten ja viele  schon auf Band 4.

Fazit

Nett zu lesende Story, die sehr viel schneller und interessanter wäre, ohne ständige Zwischenakrobatik. Wer sich von so etwas gestört fühlt, dem sei von diesem Buch abgeraten.
Für Zwischendurch mal ganz nett.

Mittwoch, 6. November 2013

[LdW] If I Die Young - Abschied von Corry Monteith - Glee

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Mit diesem Post, verabschieden wir uns gleichzeitig auch von der Kategorie "Lied der Woche". Rückblickend fand ich diese Post einfach zu schwach und mir hat das schreiben zum Schluss leider selten richtigen Spaß gemacht, weshalb ich mich trotzdem noch einmal mit einem tollen Lied verabschieden möchte. Irgendwie fand ich das als Abschied von dieser Kategorie mehr als passend.

farewell to Finn

Morgen geht es in Amerika mit Glee, einer erfolgreichen TeenieMusicalSerie weiter.
Im Juli ist einer der Hauptdarsteller Cory Monteith der Serie durch Drogen ums Leben gekommen. In der letzten Folge wurde sein Tod auch durch den Tod der Figur Finn, welche er in der Serie verkörperte, in der Serie aufgegriffen. Immerhin kann diese Figur nicht ersetzt werden und durch ihre Wichtigkeit wäre es auch nicht möglich gewesen ihn einfach ohne weitere Erklärungen verschwinden zu lassen.
In der Serie wird wohl nicht genau aufgeklärt, woran er gestorben ist, sondern nur gezeigt wie seine Hinterbliebenen mit ihrer Trauer ungehen.

dangerousliaisonsglee.tumblr.com/

Und ein Lied davon hat mich schon vor einiger Zeit sehr berührt, als es von Kurt Hugo Schnieder auf YouTube gecovert wurde.

Für die Serie wurde es von der Santana Darstellerin Naya Sivera interpretiert und ich konnte nicht aufhören es mir anzuhören. Zuerst habe ich es als Preview gehört.
Und später, nachdem die Folge ausgestrahlt wurde kam dann ein Video mit dem gesamten Song.
Einfach nur Traurig. Wenn sie anfangs alleine anfängt und dann das Klavier dazu einsetzt.


Die anderen Lieder die mir in dieser Folge, welche ich nicht gesehen habe, deren Lieder sich aber alle bei YouTube finden lasse, sind "To Make you feel my love" gesungen von Rachel/ Lea Michelle, sowie das Lied "Seasons of Love" aus dem Musical Rent das vom ganzen Ensemble gesungen wird.

Zu anhören:
"To Make you feel my love" gesungen von Rachel/ Lea Michelle


"Seasons of Love"

Ich dachte, dass passt ganz gut als letztes Lied der Woche. Oder?

Einen wunderschönen Tag und macht das beste aus eurem Leben
Dulcis

Sonntag, 3. November 2013

Immer wieder Sonntags #017

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!

Super leckere Apfelpancakes mit Zimt

 Erdnussbutterkuchen, unglaublich süß und mächtig

 Neuer Schrank, durchsortiert und festgestellt, 
wie viele Lacke ich eigentlich habe.
In dem lila Karton sind nicht mal alle.


|Gesehen| Viele YouTube Videos, Der Fluch der zwei Schwestern
|Gehört| Öhm, nen bisschen John Sinclair höchstens.
|Gelesen| Generation Blogger
|Getan| Krank gewesen
|Gegessen|  Auf nem Geburtstag selbstgemachte Pizza mit Analogkäse. oO Hab ich erst hinterher erfahren. Hatte mich schon gewundert, warum der so komisch schmeckt. ApfelCupcake.
|Gefreut| darüber langsam wieder gesund zu werden.
|Gekauft |Bei ebay, einen kleinen Schubladenschrank für meinen Schreibtisch
|Geärgert |Höchstens darüber krank gewesen zu sein.
|Gewünscht|Schon mit Aufräumen fertig zu sein und wieder durch die Nase atmen zu können.
|Gewundert|Darüber, dss der Käse so komisch geschmeckt hat.
|Geklickt| Bloglovin/ Blogs
|Gestaunt| Wie viel sich mit der Zeit so alles ansammeln kann.
|Gebacken| Veganer Erdnussbutter Kuchen mit Resten einer Muffinherstellung.


Schönen Wochenstart euch allen
Dulcis

[BuR] "Colorado Kid" von Stephen King

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Eckdaten
  • Autor: Stephen King
  • Taschenbuch: 176 Seiten 
  • Sprache: Deutsch 
  • Verlag: Heyne Verlag
  • ISBN-10: 3453433963 

Inhalt


Auf einer Insel vor der Küste des US-Bundesstaates Maine wird eine männliche Leiche gefunden, die nicht identifiziert werden kann. Ein paar hartnäckige Lokaljournalisten recherchieren den Fall, aber je mehr Spuren sie verfolgen, desto geheimnisvoller wird das Ganze. Handelt es sich um ein schier unmögliches Verbrechen? Oder sogar um etwas noch Befremdlicheres ...?

Review


Auf dieses Buch bin ich durch die Serie Haven gestoßen, welche sich dieses Buch als Grundlage nahm. Aber bis auf die Grundlage des mysteriösen Todes von Colorado Kid, hat die Serie mit dem Buch nicht viel gemeinsam. Mal abgesehen von den Namen zweier, möglicherweise dreier Charaktere. Das Buch behandelt den Fall von Colorado Kid und wird dem Leser in Form eines Berichts zweier alter Zeitungsjournalisten dargeboten. Diese Zwei erzählen einer jungen Kollegin von diesem Merkwürdigen Fall. Diese Erzählweise macht das ganze zwar interesant, trägt aber auch gleichzeitig dazu bei, dass es mich als Leser etwas langweilt, da ständig zwischen den einzelnen Handlungen hin und her gesprungen wird.
Ständig wird die Erzählung für, doch leider, recht uninteressante Nebenhandlungen unterbrochen.
Ob das Verbrechen aufgeklärt werden kann, möchte ich an dieser Stelle nicht verraten. Vielleicht möchte der ein oder andere es ja noch lesen. Nur so viel: Obwohl ich wusste, wie es ausgehen würde, hat mich das Buch in dieser Hinsicht trotzdem leider enttäuscht.
Insgesamt fand ich allerdings auch einzelne Einwürfe, wie zukünftige Ereignisse sehr interessant.

Fazit


Als Einstieg in Stephen Kings Welt nicht unbedingt das beste Buch.

Freitag, 1. November 2013

The last weeks ... #005

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Es ist mal wieder soweit. Eigentlich könnte ich diese Kategorie auch umbenennen in "The last month ..." so lange, wie ich dafür immer Sammle. Aber naja, es bleibt zumindet hier, alles so wie es ist.
Ich hoffe, dass mal wieder einige interessante Links für den ein oder anderen dabei sind.
Viel Spaß beim durchstöbern.


Beauty



Backen



DIY



Reisen



Fotografie



Sonstiges



Bye
Dulcis



Mittwoch, 30. Oktober 2013

[LdW ] Sofi de la Torre - Faster

1 Sonnenstrahl | Schreib mir einen Kommentar!
Im Frühjahr bzw. Frühsommer lief bei uns der Film Rubinrot in den Kinos, welcher auf dem gleichnamigen Buch von Kerstin Gier beruht. Buch, sowie Verfilmung sind Auftackt zu einer Triologie.
Gerade haben auch die Dreharbeiten zum zweiten Teil begonnen.
Wer sich dafür interessiert, worum es in dem Film geht, der liest die Inhaltsangabe, alle anderen weiter unten.

Inhaltsangabe


Eigentlich ist Gwendolyn Shepherd ein ganz normaler sechzehnjähriger Teenager – ärgerlich nur, dass ihre Familie definitiv einen Tick zu viele Geheimnisse hat. Die ranken sich allesamt um ein Zeitreise-Gen, das in der Familie vererbt wird. Jeder ist sich sicher: Gwens Cousine Charlotte trägt das Gen in sich und so dreht sich alles ständig um sie. Bis sich Gwen eines Tages aus heiterem Himmel im London der letzten Jahrhundertwende wiederfindet. Sie muss sich daraufhin mit Charlottes arrogantem Freund Gideon de Villiers zusammentun, um das größte Geheimnis ihrer Familiengeschichte aufzuklären.
(Quelle: Amazon.de)

 

Das Lied


Viel muss man zu dem Lied eigentlich gar nicht mehr sagen.
Das Lied zum Film wurde beigesteuert von Sofi de la Torre und heißt Faster und es gefällt mir sehr gut, weshalb es zum Lied der Woche geworden ist. Ihrem Wikipediaeintrag zu folge hat sie auch den Soundtrack zum Film geschrieben bzw. war mitverantwortlich.
Jetzt aber viel Spaß mit dem Lied.




Kennt ihr den Film oder die Bücher? Und hättet ihr interesse an einer Review dazu?

 Bye
Dulcis

Dienstag, 29. Oktober 2013

[Review] Phytojoba - Feuchtigkeisspendendes Shampoo

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!

Als eine von 500 Testerinnen durfte ich, für Konsumgötinnen, das Phytojoba Feuchtigkeitsspendende Shampoo testen.

Über Phyto


NATÜRLICH 
PHYTO schöpft aus der Welt der Pflanzen die wirksamsten Aktivstoffe für die Schönheit der Haare und die Gesundheit der Kopfhaut. Jedes Produkt ist ein einzigartiges Zusammenspiel ausgewählter Pflanzenextrakte für die spezifischen Bedürfnisse jedes Haartyps. 

HOCHWERTIG 
Über 500 pflanzliche Rohstoffe werden verarbeitet - einzelne Produkte enthalten bis zu 40 Inhaltsstoffe. Dabei werden nur die wirkstoffreichsten Teile der Pflanzen hochdosiert kombiniert. Extraktionen bilden anstelle von Wasser die Grundlage vieler PHYTO Produkte. 

VERTRÄGLICH 
Ökologische Verpackungen aus Aluminium und Glas erhalten die Wirksamkeit der Formeln, schonen die Umwelt und ermöglichen die Minimierung von Konservierungsstoffen. 

SPEZIFISCH 
PHYTO bietet für jedes Bedürfnis die passende Lösung: Haartherapie bei Haarausfall, pflegende Shampoos für jeden Haartyp und Schönheitspflege für glänzend schönes Haar. 

Die Inhaltsstoffe


Einige von euch interessieren sich mit Sicherheit für Code-Check und würden gerne etwas mehr über die Inhaltsstoffe erfahren. Leider ist das neue Produkt noch nicht in der Datenbank.
Im Innternet habe ich weiter auch nichts genaueres gefunden. Ich hoffe mal, dass dem ein oder anderen wenigstens das Bild der Verpackung ein wenig weiterhelfen wird.

 

Die Verpackung

 


Geliefert wird das Shampoo in einer Aluminiumflasche, welche besonders umweltschonend sein soll, mit aufklappbaren Plastikdeckel. Beim Plastikdeckel liegt dabei leider ein sehr großes Problem vor. Die geradezu riesige Öffnung sorgt dafür, dass eine Dosierung schier unmöglich ist.  Schnell hat man da eine Menge auf der Hand, die Locker für zwei Anwendungen reichen würde.
Ein weiteres Problem der Verpackung ist es, dass man nicht abschätzen kann wie viel Produkt bereits verbraucht ist bzw. wie viel noch vorhanden.

Der Duft

 

Das erste das man beim Erhalt eines neuen Produkts tun muss, ist tief einatmen und den Duft in sich aufnehmen, in der Hoffnung, dass einem nicht direkt schlecht davon wird. In diesem Fall erwartete mich ein leichter Duft nach herber Kokos. Nicht klebrig süß, sondern eher das, was ich von der Natur erwarten würde.
Der Geruch ist dezent und hält sich in meinem Haar nicht besonders lange.

Die Wirkung


Skeptisch, wie ich nunmal bin, hatte ich mir von diesem Shampoo keine Veränderung meines Haares erwartet.
Überraschender Weise hat das Shampoo allerdings tatsächlich eine Veränderung bewirkt. Mein Haar fühlte sich spürbar dicker an.
Das Negative daran ist allerdings, so konnte ich es zumindest bei meinen Haare feststellen, dass sie bereits am zweiten Tag, nach dem Waschen, sehr fettig ausgesehen haben. Meine Mutter sagte wirklich zu mir, dass meine Haare ganz schön fettig aussähen. Also kann ich mir das nicht nur eingebildet haben. Sonst sehen meine Haare sogar am dritten Tag, nach dem Waschen, noch sehr gut aus.

Fazit


Insgesamt macht das Produkt einen soliden Eindruck. Ich würde es mir allerdings nicht selbst kaufen. Dazu ist die Dosierung zu schwierig und das schnelle Nachfetten der Haare einfach zu störend.

Montag, 28. Oktober 2013

Veränderungen

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!

Kennt ihr das? Irgendetwas macht euch unzufrieden und ihr wisst nicht genau was und auch nicht wie es besser ginge?

Beim Blog weiß ich zumindestens was es ist, weiß aber auch ned genau wie ich es besser machen könnte. 
Ich bin einfach wahnsinnig überkritisch und deshalb mit den Ergebnissen einiger Sachen nicht zufrieden.Bilder sind nicht gut genug, Texte gefallen mir beim zweiten drüberlesen nicht mehr. Nicht pfiffig genug, nicht witzig genug, zu platt. Und bevor ich dann etwas schlechtes raus schicke, was trotzdem, wenn ich denn mal was veröffentliche, viel zu oft vorkommt, veröffentliche ich dann lieber mal gar nichts. Es könnte jemand ja etwas schlechtes sagen.

Die besten Ideen für Blogposts habe ich in den schlechtesten Momenten. Bzw. nicht nur die Ideen, ganze Formulierungen gehen mir dann im Kopf herum. Unter der Dusche, kurz vorm einschlafen. Momente in denen man eigentlich nicht unbedingt noch groß etwas schreiben will oder kann.
Hinzu kommt, dass ich schon von Anfang an mit dem Blog nie ganz zufreiden war. Der Name, den ich immer irgendwie ändern wollte aber nie einen Idee für einen besseren hatte.
Das Design stellt mich auch nicht zufrieden und irgendwas zum rummeckern findet man ja irgendwie immer.  ;) Die Farben ... pfui. Naja, weiter im Text.

Aber: Am Design wird jetzt gearbeitet, ein neuer Name muss auf jeden Fall sein, auch wenn ich dafür nur unzufriedenstellende Ideen hatte und Bilder müsen dann eben auch mal raus, wenn ich nicht in Jubel ausbreche, wenn ich sie mir ansehe. Mein Blog und ich werden jetzt wohl anfangen müssen Kompreomisse zu schließen, denn eigentlich möchte ich sehr gerne mehr mit ihm machen.
Einige Rubriken werden weichen müssen und einige werden hinzukommen. Ich weiß noch nicht genau wohin mich diese Reise führen wird, aber ich bin sicher, dass sie unglaublich spannend wird. Für mich und für euch.

Am schwierigsten gestaltet sich für mich die Suche nach einem neuen Namen. Mir will nichts gescheites einfallen. Zwischendurch habe ich natürlich interessante Ideen, die mich dann aber leider nicht komplett überzeugen. Und gerade der Name muss irgendwie stimmen.

Bisherige Ideen:
  • (Das Leben) BitterSüß
  • a reason to dance
Mehr brauchbare Ideen waren es dann leider bisher auch nicht. BitterSüß ist im Internet durch unterschiedliche Dinge stark vertreten. Unter anderem von einer Confiserie und einem Kleiderlabel.
"A Reason to Dance" dürfte sich mehr oder minder von selbst erklären. Der Blog hat ja im großen und ganzen nichts mit Tanzen zu tun.
Ich mag generell beide Namen, aber keinen wo ich sage, der ist es und kein anderer.
Einen Namen finden  bzw.sich für einen entscheiden kann doch eigentlich nicht so schwer sein oder?
 
Meine Themen:
  • Backen
  • Kochen
  • Vielleicht auch ein bisschen Make-up
  • Garten/ Natur etc.
  • Ganz allgemein was mir Spaß macht
Vielleicht hat der ein oder andere ja bis hierher gelesen. Respekt und eun großes Danke sehr für das Interesse.

Das Tutorial, dass mir beim Übergangsheader geholfen hat, findet ihr HIER.

Bye
Dulcis

Mittwoch, 17. Juli 2013

[LdW] The Proclaimers - '500 Miles'

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Einigen dürfte dieses Lied vor allem aus "How I met your mother" bekannt vor kommen.
Mit ging es allerdings nicht mehr aus dem Kopf, nachdem ich David Tennant, bekannt als der zehnte Doctor aus Doctor Who, einen Ausschnitt singen hört. Das Video entstand zu seinem Ausstieg aus der Serie.

Doctor Who - Cast & Crew Special - Tennant's Wrap Party
 

Und hier einmal ein bisschen Rohmateriel:

Bye
Dulcis

Mittwoch, 10. Juli 2013

[LdW] Agnes Obel - Riverside

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Shazaam sei dank war dieses Lied sehr schnell gefunden. Wie eigentlich viel meiner Musik fand ich auch dieses wundervolle Lied in einer Serie.
In Revenege fand dieses Lied am Ende der vierten Folge verwendung.
Wunderschön und melancholisch.



Und wer kennt bzw schaut Revenge alles? Oder kennt das Lied von anderer Stelle?

Bye
Dulcis

Mittwoch, 3. Juli 2013

[LdW] Leslie Clio - I Couldn't Care Less

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Wer kann sich noch an The Voice kids erinnern? 
Meine Mutter und ich haben das Mädchen, ich meine aus dem Team Tim, immer Sidecut genannt, weil sie eben einen hatte. Ich kann mich absolut nicht an ihren richtigen Namen erinnern. Die hat damals auf jeden Fall dieses Lied gesungen und danach musste ich mir direkt das Original anhören und ich finde es einfach klasse.
Seitdem taucht es immer mal wieder auf und ich höre es sehr gerne.
Deshalb dachte ich, dass es mal als LdW sehr gut geeignet ist. :)



Bye
Dulcis

Dienstag, 2. Juli 2013

The last weeks ... #004

1 Sonnenstrahl | Schreib mir einen Kommentar!
Mal wieder Zeit für ein "The last weeks ..." und tolle gesammelte neue Links.

Beauty


Backen


DIY

  • Brush Cleanser -Selbstgemachter Pinselreiniger bei KalterKaffee
  • Selbstgemachte Handcreme findet ihr bei NicestThing 
  •  seedBalls: Die Schönheitsbomben der Natur und wie man sie selber machen kann
  • Wer sein eigenes Kameraband deignen möchte, der ist bei Glanzumströmt genau richtig 
  • Wer Gossip Girl kennt, erinnert sich mit sicherheit noch an die hübschen Schmetterling an Serenas Wand. Wie man sowas selbst machen kann, findet ihr bei  Beautyrella

Reisen

  • Diesmal leider nix 

Sonstiges



Bye
Dulcis

Freitag, 3. Mai 2013

Red Friday #003 + Freitags-Füller#016

1 Sonnenstrahl | Schreib mir einen Kommentar!
Es ist mal wieder Freitag und das bedeutet rote Lippen.


Benutzt habe ich "Such Flare!" von MAC.

Und jetzt gehts weiter zum Freitags-Füller.
 
1. Manchmal bin ich neidisch auf das Selbstvertrauen anderer.
2. Für den Sommer hab ich bereits tolle Urlaubspläne.
3. Irgendwas ist schiefgegangen wenn etwas nicht ist, wie es sein sollte.
4. Eincremen sollte ich mich wirklich öfter.
5. Heute war ich in der Bücherei und habe mir tolle Sachen ausgeliehen.
6. Ich hab kein Interesse an der Champions League 2013.
7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf "The Voice kids", morgen habe ich Klamotten kaufen und aufräumen geplant und Sonntag möchte ich vielleicht sogar wirklich auräumen!

Schönen Start ins Wochenende
Dulcis

Entdeckt: p2 - Far East LE

0 Sonnenstrahlen | Schreib mir einen Kommentar!
Ich habe heute bei dm die P2 LE Far East entdeckt und einige Sachen mitgenommen.


Mein Einkauf umfasst asian feeling chopstick kajal in der Farbe 030 ivory, 2 gebackene Lidschatten und einen Lippenstift.

Typ: Lidschatten
Name: rose quarz
Inhalt/ Preis: - / 3,15€

Als erstes mal den Lidschatten [gem-lie eyeshadow] in der Farbe 020 rose quart
Die Adern sehen auf dem Bild sehr pink aus, aber nach dem Auftrag ist es ein schönes schimmerndes Rosa. Bei wirklich guten Lichtverhältnissen und aus bestimmten Perspektiven, wenn der Weißanteil weniger rauskommt, hat er schon eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Rosenquarz. Zumindest, wenn man es wohl wollend sieht.

Typ: Lidschatten
Name: rose quarz
Inhalt/ Preis: - / 3,15€

Der zweite Lidschatten ist 040 sapphirine mit leichtem Blauen glitzer, welcher nach dem Auftrag allerdings komplett futsch ist. Aufgetragen sieht er mehr grau aus und blau ist da eher weniger zu sehen.
Sieht einem Saphir nicht wirklich ähnlich, weil eben der Blauanteil zu gering ist.Vielleicht hat er ja einen leichten Schimmer richtung blau, wenn die Somme richtig daraufknallt.


Typ: Lippenstift
Name: lily
Inhalt/ Preis: - / 3,25€

 Der Lippenstift 010 lily ist ein schönes [kaltes?] Rot.
Allerdings ist er wohll extrem schwierig, da er  sehr schmierig ist und gerne verläuft.


Typ: Kajal
Name: ivory
Inhalt/ Preis: - / 1,95€

Irgendwie habe ich vergessen von Kajal ein Einzelbild zu machen. Über die Haltbarkeit kann ich an dieser Stelle natürlich nichts sagen, aber er hat eine gute Farbabgabe und ist weich und nicht kratzig.
Die Farbe ist weiß.
Ich hab mich bisher nur an einen Dupeversuch herangewagt und meine mich daran zu erinnern, den noch nicht einmal gepostet zu haben. Aber darum gehts hier ja nicht. In erster Linie wollte ich die Farbe vergleichen, weil ich just heute einen der Vergleichslippenstifte trage. Ist ja immerhin Red Friday ;)
Auf dem Bild kommen die Farben meiner Meinung nach sehr gut heraus.
Allein schon auf Grund des Finish kann er gar kein Dupe sein. Mac - Love Goddess ist ein Satinfinish und Such Flare! ein Matter Lippenstift.
Aber es geht ja um die Farbe und dazu musss ich sagen, dass ich mit lily schon ordentlich rumgeschmiert habe.
Love Goddess geht mehr in den Bereich Pink und ist heller als lily.
Such Flare!ist dunkler und geht glaube ich auch ein wenig mehr in bräunliche, aber vielleicht bilde ich mir das auch nur ein. Der Unterschied zwischen den beiden ist Stärker, als es das Bild vermuten lässt.


Den Rest des [nicht LE-]Einkaufs zeige ich euch morgen.

Weitere Blogs mir Eindrücken und Swatches:


Bye
Dulcis
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...